Berlin-Buckow, den 5. 5. 2020

An
die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler

Liebe Eltern,

seit dem letzten Elternbrief ist gerade einmal die Zeitspanne von zwei Wochen vergangen, in der eine wesentliche Neuerung mitgeteilt wurde: die Absage der MSA-Prüfungen.

Gleichwohl haben wir den in Angriff genommenen Unterricht der Schüler*innen der Klassenstufe 10 durchgeführt. Die von Seiten der Senatsverwaltung vorgeschriebene Höchstzahl von 15 Menschen, die sich gemeinsam in einem Raum aufhalten dürfen, unterschreiten wir auch noch deutlich, indem wir nur 6 Schüler*innen in einem Raum lernen lassen. Meine Stellvertreterin Frau Tamme hat ein ausgeklügeltes Rotationssystem entwickelt, nach dem alle Schüler*innen einer Klasse im gleichen Umfang mit denselben Fächern versorgt werden.

Dennoch halten wir, damit die Überschaubarkeit und Beaufsichtigung der Einhaltung der Hygieneregeln gewahrt bleibt, am Prinzip fest, dass wir immer nur einen Jahrgang gleichzeitig im Haus beschulen, und während Prüfungen abgenommen werden, keine weiteren Schüler*innen im Haus haben. Daher haben wir den Beginn des Unterrichts für die Schüler*innen der Q2 erst auf Montag, den 11. 5. 2020 gesetzt. Die Unterrichtszeiten der 10. Klassen sowie der Q2, die ich in meinem Elternbrief vom 20. 4. 2020 auf die Homepage gesetzt habe, seien hier noch einmal wiederholt:

10. Klassen:
(Di, d. 28. 4. 2020, Mi, d. 29. 4. 2020, Mo, d. 4. 5. 2020)

Mi, d. 6. 5. 2020, Mi, d. 13. 5. 2020, Mo, d. 25. 5. 2020, Mi, d. 3. 6. 2020, Do, d. 4. 6. 2020.

Q2:
Mo, d. 11. 5. 2020, Do, d. 14. 5. 2020, Mo, d. 18. 5. 2020, Mi, d. 20. 5. 2020,  Di, d. 26. 5. 2020, Fr, d. 29. 5. 2020, Fr, d. 5. 6. 2020, Di, 9. 6. 2020.

Die Frage, die wir uns alle stellen, bleibt immer noch, ob und wann denn für die Klassenstufen 7-9 wieder Unterricht möglich sein wird. Diese Frage wird uns hoffentlich Ende dieser Woche beantwortet werden können, wenn die Berliner Senatsschulverwaltung die Maßgaben der Bund-Länder-Beschlüsse am kommenden Mittwoch umsetzt und auf die Berliner Schule anwendet. Ich hoffe auf eine Information spätestens am 11. Mai und werde Sie auf dem Laufenden halten, ebenso wie über alle Fragen, die Ihnen genauso wie uns derzeit unter den Nägeln brennen, insbesondere zur Fortsetzung des häuslichen Lernens am Computer.

Lassen Sie mich ein paar Bemerkungen zu den Themen „Benotung“ und „Versetzung“ machen, die Ihre Kinder und Sie sicherlich beschäftigen:

Ein von Seiten der Senatsverwaltung herausgegebener Grundsatz der Benotung der Schüler*innen in dieser sehr speziellen Zeit ist der, dass sich die Kinder durch ihre beim häuslichen Arbeiten erbrachten Leistungen gegenüber den bis zum 16. 3. 2020 erbrachten Leistungen allenfalls verbessern, nicht verschlechtern können. Diesen Grundsatz beherzigen wir selbstverständlich.

Wie alle Neuköllner Gymnasien werden wir wie jedes Jahr die Versetzungsentscheidungen am Ende dieses Schuljahres treffen. Dies gilt auch für die Entscheidung über das Probejahr in den Fällen, in denen wir eindeutig über die Eignung einer Schülerin bzw. eines Schülers für den gymnasialen Bildungsgang entscheiden können. Selbstverständlich werden wir bei allen Entscheidungen die Sondersituation aller Schüler*innen in dieser schwierigen Zeit im Blick haben.

Ich danke Ihnen für Ihre Mithilfe, für die Unterstützung Ihrer Kinder und für alle hilfreichen Hinweise, besonders auch die der kritischen Art.

Herzlich grüßt

Ihr

Hans Steinke