Berlin-Buckow, den 17. 5. 2020

An
die Eltern
unserer Schülerinnen und Schüler

Liebe Eltern,

wir haben die schrittweise Wiedereröffnung unserer Schule mit großer Umsicht begonnen und sind bisher mit dem Gelingen des organisatorischen Ablaufs wie auch dem Verhalten der Schüler*innen sehr zufrieden.

Folgende weitere Termine haben wir unterdessen festgesetzt:

Klasse 7:

(Dienstag, den 12. 5. 2020)
Mittwoch, den 3. 6. 2020
Mittwoch, den 10. 6. 2020

Klasse 8:
Montag, den 18. 5. 2020
Donnerstag, den 4. 6. 2020
Dienstag, den 16. 6. 2020

Klasse 9:
(Freitag, den 15. 5. 2020)
Freitag, den 29. 5. 2020
Montag, den 8. 6. 2020

Klasse 10:

(Di /Mi, d. 28./29. 4. 2020,
Mo / Mi, d. 4./6. 5. 2020,
Mi, d. 13. 5. 2020)
Mo, d. 25. 5. 2020,
Di, d. 2. 6. 2020 (Neu!)
Die Termine am 3./4. 6. sind zugunsten neu hinzugekommener Unterrichtstermine für untere Klassen gestrichen worden.

Q2

(Mo / Do, d. 11. / 14. 5. 2020)
Mo, d. 18. 5. 2020
Mi, den 20. 5. 2020
Di, den 26. 5. 2020
Fr, den 29. 5. 2020
Fr., den 5. 6. 2020
Di, den 9. 6. 2020
Beim Termin am Dienstag, den 9. 6. 2020 bitte ich zu beachten, dass der Unterricht dem Plan der A-Woche („gelb“) folgt, auch wenn der Termin eigentlich auf einer B-Woche im Schulkalender liegt.

Die Aushändigung der Zeugnisse darf sich in diesem Jahr über die Zeitspanne. 22. – 24. 6. 2020 erstrecken, auch wenn das Zeugnisausgabedatum der 24. 6. 2020 bleibt. Organisatorische Einzelheiten werden Sie im nächsten Elternbrief erhalten.

Liebe Eltern, sicherlich wünschen Sie sich „mehr Schule“ für Ihre Kinder, und auch wir würden viel lieber in einen überblickbaren Tagesablauf mit vollem Unterrichtsprogramm für viele Jahrgänge gleichzeitig wieder einsteigen. Manche in den Medien geführte Diskussion suggeriert ja auch, dass das Zurückfahren von Vorsichtsmaßnahmen wie den unseren viel schneller vonstatten gehen sollte, und manche Schule wagt sich in dieser Hinsicht auch weiter vor als wir.

Für uns steht die Risikominimierung an allererster Stelle, und wir lassen uns lieber als übervorsichtig denn als waghalsig schimpfen. Es geht immerhin um unser aller Gesundheit.

Noch ein Hinweis zum Vorgehen des Gesundheitsamts Neukölln, das in Zusammenarbeit mit der Schulaufsicht nach einem sehr transparenten Konzept vorgeht, um den Schulen Klarheit und Sicherheit im Umgang mit Infektions- und vor allem Verdachtsfällen zu geben:

a) Ist ein Kind positiv getestet, geht die gesamte Lerngruppe incl. allen Lehrkräften, die an den maßgeblichen Tagen unterrichtet haben, in eine zweiwöchige Quarantäne. Ich bin verpflichtet, zur Nachverfolgung von Infektionsketten alle Kontaktdaten an das Gesundheitsamt zu melden. Daher ist die Meldung von Ihrer Seite an mich von essentieller Bedeutung.

b) Entwickelt ein/e Schüler*in Symptome einer Atemwegserkrankung während des Schultages, wird er/sie* mit einem Mund-Nasen-Schutz sowie einem Schreiben vom Gesundheitsamt ausgestattet, nach Hause geschickt und durch mich beim Gesundheitsamt gemeldet. Selbstverständlich melden wir uns zuallererst bei Ihnen. Dem betroffenen Kind steht ein sofortiger Test und nach 5 Tagen ein weiterer zu, Krankschreibung erfolgt durch den Kinderarzt.

c) Wenn Sie Ihr Kind generell krank melden, bitten wir Sie gleichzeitig sofort um Information darüber, ob ggf. Erkältungssymptome vorliegen. Ist dies der Fall, erfolgt genauso eine Meldung an das Gesundheitsamt mit demselben Procedere.

Das Sekretariat ist leider derzeit nicht dauerhaft besetzt. Mein Verwaltungsleiter Herr Scheffler, einige Kolleg*innen sowie ich selbst versuchen, am Telefon so oft wie möglich präsent zu sein. Falls Sie niemanden antreffen, bitten wir dringend um Geduld und weitere Versuche. Mails an sekretariat@08y05.schule.berlin.de erreichen uns aber immer.

Ich diesem Sinne grüßt Sie herzlich

Ihr

Hans Steinke