In diesem Jahr war es schwierig, einen Termin zu finden. Und so fand das Frühlingskonzert erst am 4. und 5. Juni statt.

Aber wie heißt es so schön? Was lange währt, wird gut!

Die Blockflöten-AG eröffnete den Abend. Auf dem Programm standen vor allem Beiträge aus dem laufenden Unterricht der Oberstufe – zwei Chorstücke vom Basiskurs und Eigenkompositionen der beiden Grundkurse von Frau Rohrmann sowie drei eigene atonale Kompositionen von Schülern aus dem Leistungskurs von Herrn Dr. Strasbaugh. Daneben gab es mehrere Gesangs- und Klaviersolisten.

Als Gäste spielten die Jazzband der Leo-Kestenberg-Musikschule aus Tempelhof-Schöneberg, in der drei unserer Schüler mitwirken.

Wie immer lag die Gestaltung von Licht und Ton auf der Bühne in den Händen der Studiotechnik-AG. Die Fotos wurden vom ehemaligen Schüler Artur Zieniuk und Eugenia Lang (4. Sem.) gemacht.




> Kategorie Musik (alle Beiträge)