Besuch einer Mathematikausstellung am 28. Februar 2009


Am 28. Februar 2009 waren wir im Fontanehaus und haben die Ausstellung „Mathematik zum Anfassen“ besucht. Ich muss sagen, es hat mir viel Spaß gemacht, denn man konnte viele verschiedene Experimente ausprobieren, die alle mit Mathematik zu tun hatten, aber bei denen man nicht rechnen musste.

Ich habe alles ausprobiert und mir hat am besten gefallen, als man einen Funktionsgraphen mit verschiedenen Geschwindigkeiten möglichst genau ablaufen sollte. Außerdem der Versuch, bei dem man mit fünf gleich große Platten schaffen sollte, sie so übereinander zu legen, dass die oberste nicht mehr über der untersten liegt.

Mit hat der Besuch gut gefallen, es war wirklich sehr interessant.

Saskia Neukrantz, Kl. 8.5


Anmerkung:

Die Ausstellung ist eine Wanderausstellung des Mathematikmuseums (des Mathematikums) in Gießen, die für zwei Wochen in Berlin zu sehen war. Einige Schülerinnen und Schüler und Familien der Klassen 8.2 und 8.5 haben sie besucht und zwei Stunden konzentriert experimentiert.

A. Burmester