Ein Überblick über Berliner Hochschulen ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Technische Universität (TU) Berlin

Um den gesellschaftlichen Anforderungen und technischen Fragestellungen der Zukunft gerecht zu werden, organisiert die Technische Universität Berlin (TU) ihre Kernkompetenzen in interdisziplinären Forschungsverbünden. Als Schwerpunktbereiche hat die TU Berlin sieben Zukunftsfelder definiert.


Links:

Humboldt-Universität zu Berlin

Die Humboldt-Universität gliedert sich in elf Fakultäten, starke interdisziplinäre Zentren, Zentralinstitute und Graduate Schools. Mit über 300 Liegenschaften in Berlin und Brandenburg zählt sie zu den bedeutenden Standortfaktoren in der Region. Derzeit sind etwa 36.000 Studierende im Hochschulbereich und in der Charité-Universitätsmedizin Berlin eingeschrieben. Sie studieren auf den verschiedenen Campi in Mitte, Adlershof und im Norden von Berlin.


Links:

Freie Universität (FU) Berlin

Die Freie Universität Berlin bietet als Volluniversität an 15 Fachbereichen und Zentralinstituten mehr als einhundert Studiengänge in allen Fächergruppen an. Der universitätseigene Info-Service, der jährlich rund 160.000 Anfragen beantwortet, berät umfassend vor und während des Studiums.


Links:

Universität der Künste (UdK) Berlin

Im Laufe der Jahre ist die Universität der Künste (UdK) Berlin nicht nur zu einer der führenden, sondern vor allem auch zu einer der vielseitigsten künstlerisch ausgerichteten Hochschulen Europas herangewachsen. Die Reformwelle der siebziger Jahre formte die UdK Berlin zu einer künstlerisch-wissenschaftlichen Hochschule, die über dreißig künstlerische und mit ihnen verbundene wissenschaftliche Studiengänge unter einem Dach vereint.


Links:

Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin

Die HTW Berlin (bis April 2009 FHTW) ist eine vergleichsweise junge Institution. Am 1. April 2004 beging sie ihr zehnjähriges Bestehen als rechtlich selbständige Fachhochschule. Mit beinahe 10.000 Studierenden in rund 70 Bachelor- und Masterstudiengängen sowie noch einigen wenigen Diplom-Studiengängen zählt die HTW heute zu den mittelgroßen Hochschulen in Deutschland.


Links:

Fachhochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin

Die Fachhochschule für Wirtschaft Berlin eine der wichtigsten und größten Spezialhochschulen für Wirtschaftswissenschaften und für den Managementnachwuchs in Deutschland. Die Studierenden können in einer Bandbreite von 35 Studiengängen alle Facetten des Themas Wirtschaft und deren Nachbardisziplinen studieren.


Links:

Beuth Hochschule für Technik Berlin

„Studiere Zukunft“ ist das Motto der Beuth Hochschule für Technik Berlin. Die Praxisnähe und das berufsqualifizierende und inhaltsreiche Studium unterstreichen das zukunftsorientierte Profil. Die Förderung von Frauen in Ingenieurstudiengängen wird an der Beuth Hochschule für Technik ganz groß geschrieben. Rund 33 % aller Studierenden sind Frauen.


Links: