Eine Entscheidung nachvollziehbar zu begründen, den Körper überzeugend sprechen zu lassen und die Meinungen der Gegenseite genau anzuhören, zu verstehen und diese auch zu respektieren – all diese wichtigen Kompetenzen lernt man beim bundesweit organisierten Wettbewerb „Jugend debattiert“.

Auch an unserem Gymnasium wurde in diesem Schuljahr 2012/2013 erstmalig die Chance ergriffen, diese Potenziale von Jugend debattiert in den Deutschunterricht zu integrieren. So fanden in den Klassen 8.1 bei Frau Kühnemann, 8.2 bei Frau Seyferth und 8.3 bei Frau Lemke die inhaltlichen Vorbereitungen durch Projektarbeit statt. Anschließend wurde in einem Klassenwettbewerb anhand von vier Kriterien wie Sachkenntnis, Gesprächsfähigkeit, Ausdrucksvermögen und Überzeugungskraft ermittelt, welche Debattanten pro Klasse am Tag der offenen Tür gegeneinander antreten.

An dieser Stelle sei noch einmal den Siegern unseres Schulwettbewerbs herzlich gratuliert: Ayse Dikmen (8.2), Oliver Pelz (8.3), Julia Bytomski (8.3) und Kenneth Joiko (8.2). Unseren vielen fleißigen Helfern zum Tag der offenen Tür, die zum Beispiel die Räume entsprechend vorbereiteten, über die Zeit wachten, professionell die Redezeit abklingelten und die Redebeiträge bewerteten (Jury: Robin K. und Robin C.K.) sei an dieser Stelle noch einmal bestens gedankt.

Erste Erfolge sind auch zu vermelden: Immerhin hat es Oliver Pelz (8.3) im Regionalwettbewerb bis in das Finale geschafft. Viele Schülerinnen und Schüler aus der 8. Jahrgangsstufe haben des Weiteren großes Interesse für eine zukünftige Arbeitsgemeinschaft Jugend debattiert signalisiert.

Jugend-debattiert-02