Dieser Frage gingen die Schüler der Bio-Leistungskurse bei der diesjährigen Exkursion ins Genlabor nach. Sie untersuchten ihre aus Mundschleimhautzellen isolierte DNA auf das Vorhandensein einer Deletionsmutation im CCR5-Gen. Ist die Deletion homozygot vorhanden, ist sein Träger natürlich resistent gegenüber dem HIV-1-Virus. Das Auftreten natürlich aidsresistenter Individuen innerhalb der Weltbevölkerung lässt populationsgenetische Aussagen über Entstehungsort und Verbreitung dieser Mutation und damit über die Evolution des Menschen zu.




> Fachbereich Biologie (alle Beiträge)