Seit Oktober 2014 lernen am Leonardo-da-Vinci-Gymnasium 12 Jugendliche aus verschiedenen Ländern der Welt gemeinsam Deutsch. Im Lauf etwa eines Jahres werden sie sprachlich auf den Übergang in eine Regelklasse oder weitergehende Bildungsangebote vorbereitet. Neben dem Deutschunterricht werden Fächer wie Englisch, Sport und Musik angeboten. In Anlehnung an das Goethe Institut werden Sprachtests auf dem A1- und dem A2-Niveau des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens durchgeführt.

Einmal im Monat erkunden die Jugendlichen am „Aktivtag“ die Stadt Berlin – besuchen Sehenswürdigkeiten, gehen in eine Bücherei, in ein Museum oder zum Schlittschuhlaufen auf die Eisbahn. So lernen sie einander, ihr Lebensumfeld und das kulturelle Leben in Berlin kennen. Die Willkommensklasse, wie die Lerngruppe auch genannt wird, nimmt aktiv am Schulleben wie beispielsweise dem Fußballturnier oder dem Museumstag teil.

Dank einer Kooperation mit der Gartenarbeitsschule Neukölln August Heyn findet im Schuljahr 2015/2016 Lernen an einem außerschulischen Bildungsort statt. Sehr gespannt sind Schülerinnen, Schüler und Lehrerin auf das Projekt mit dem Verein KulturPate e.V.