Den Schülern und Schülerinnen des 7. und 8. Jahrgangs des Leonardo-da-Vinci-Gymnasiums wurde die Teilnahme an einem Schreibworkshop von den Deutschlehrern sehr ans Herz gelegt. Die Leiterin des Schreibworkshops war Frau Dr. Sofronieva von der Bosch-Stiftung. Die meisten Schüler und Schülerinnen, die teilnahmen, waren aus der 7.3, aber auch die Klassen 7.1, 7.2 und 9.1 waren beteiligt.

Das übergeordnete Thema war „Wasser“. Von Mitte Mai bis Mitte Juli fanden insgesamt  sieben Termine von je vier Stunden statt.

Um den Jugendlichen die erste Scheu zu nehmen, war ihnen Frau Dr. Sofronieva sowohl bei der konkreten Themenfindung als auch mit Vorschlägen für eine mögliche literarische Gattung, wie z.B. Gedicht, Erzählung, Fantasy, Kurzgeschichte und Heiko behilflich. Schnell fingen alle Schüler und Schülerinnen an, sich in ihre Texte zu vertiefen. Partnerarbeit oder Teamarbeit und gegenseitige Hilfe, lebhafter Ideenaustausch und Vorlesen der bereits verfassten Texte zu Korrekturzwecken bestimmten die Arbeitsstunden.

Die Atmosphäre war entspannt und die jungen Autorinnen und Autoren hatten viel Spaß, obwohl sie doch ziemlich hart gearbeitet haben.

So prägten Recherchen und regelmäßige Lektorate ihre Workshop-Stunden.

Ein wenig hart waren die Arbeitsstunden, als die Klassenkameraden unterrichtsfrei wegen der Abiturprüfungen hatten, sie aber in der Schule im ITG-Raum schwitzen mussten.

Doch die Zwölf wurden später für ihren Fleiß belohnt. Am 26. Juni ging Frau Dr. Sofronieva mit allen Workshop-Teilnehmern in den Britzer Garten, wo sie sich gegenseitig alle fertigen, lektorierten Texte vorlasen. Es war spannend, die Geschichten und Gedichte der Freunde zu hören.

Am 12. Oktober 2018 kam aber der krönende Abschluss: Das Vorlesen der eigenen Texte im Literaturhaus in der Fasanenstraße. Dieser Tag war ein Event, denn alle Klassenkameraden, der Klassenlehrer und die ehemalige Deutschlehrerin begleiteten die angehenden Schriftstellerinnen und Schriftsteller. Große Aufregung und Nervosität vorher und ein enormes Glücksgefühl später bestimmten diesen Tag. Hier sind ein paar Bilder, wie sie auf der Bühne sitzen und dem Publikum ihre Werke präsentieren.

„Unsere Empfehlung für die Schüler und Schülerinnen des Leonardo-da-Vinci-Gymnasiums: unbedingte Teilnahme, denn es ist schon berührend, einen selbstgeschriebenen Text in den Händen zu halten, und wenn dann auch noch das Publikum nach dem Lesen applaudiert, weiß man, dass sich die Mühe gelohnt hat. Danke an Frau Dr. Sofronieva für die große Hilfe!“

Israa (8.3), Rawan (8.3), Lea-Marie (8.3)


Fotos: Mathieu Chauvin