Ethik

Hauptziel des Ethikunterrichts ist die Förderung der ethischen Sensibilisierung und Reflexion der Schülerinnen und Schüler. Das erfordert in besonderem Maße einen Unterricht, in dem die Schülerinnen und Schüler auf verschiedenen Wegen über Fragen der Lebensführung nachdenken und sprechen bzw. ihre ethischen Überlegungen präsentieren sollen.

Im Fach Ethik beschäftigen sich die Schüler mit grundlegenden Fragen der eigenen Person und des gesellschaftlichen Lebens. So geht es z.B. in der 7. Klasse um Fragen wie „Was ist ein geglücktes Leben?“, „An welchen Werten und Normen orientiere ich mich?“, „Worauf beruhen Freundschaften und familiäre Beziehungen?“ und „Wie gehe ich mit Konflikten im Zusammenleben mit anderen um?“.

Die Methode des Unterrichts zielt auf Nachdenklichkeit der Schüler sich selbst und anderen gegenüber.

Aufmerksame Wahrnehmung der Umwelt, Sensibilität und Aufgeschlossenheit gegenüber anderen und ungewohnte Denk- und Lebensweisen sollen geübt und erweitert werden. Zum Unterricht gehört die Einübung von Gesprächsbereitschaft genauso wie das philosophische Argumentieren, das auf Folgerichtigkeit und Urteilsfähigkeit zielt.

Das Fach Ethik übernimmt damit auch die Aufgabe, mit den Grundlagen unserer Kultur und den Werten einer demokratischen Gesellschaft vertraut zu machen, die sich den Menschenrechten verpflichtet fühlt.