Fotos von unserem Schulneubau im April 2020

Die letzte Baustellenbesichtigung lag bereits oder auch erst zwei Monate zurück und so machte sich am 22. April 2020 unser Verwaltungsleiter mit Herrn Dithmer auf den Weg zur Baustelle um sich ein Bild über die Veränderungen zu machen. Beide waren sichtlich überrascht, was in den vergangen zwei Monaten geleistet wurde!

So wurde die Fassade der Schule fast komplett fertiggestellt und verleiht der Schule schon jetzt einen stolzen und mächtigen Eindruck. Auch wurden mittlerweile alle Fenster sowie Außentüren installiert, welche durch ihre beeindruckende Höhe von 2,50 m viel Tageslicht in die Schule lassen.

Aber auch in der Schule gibt es doch einige Veränderungen zu sehen. Die Trockenbauer sowie Installateure für die Fußbodenheizung, für die Entwässerung und für die Lüftungsanlage haben bereits jetzt schon eine Menge an Arbeit in der Schule verrichtet. So sind durch die Errichtung der Trockenbauwände zu einem die Revisionsschächte / Installationsschächte entstanden aber auch sind jetzt die künftigen Räumlichkeiten gut zu erkennen.

Im gesamtem Neubau ist dieser Fortschritt zu sehen, welcher sehr beeindruckend ist.

Im Keller der Schule wurde bereits damit begonnen den Estrichboden zu gießen, so dass nach dessen Trocknung die technischen Anlagen eingebaut werden können.

Wer sich jetzt fragt, was ist mit der Sporthalle?

Auch dort gibt es einige Fortschritte zu berichten. Leider wurde zu Beginn der Sanierung der Schadstoff Asbest gefunden, weshalb eine wirklich komplette Entkernung der Sporthalle erforderlich wurde. Diese ist so gut wie abgeschlossen und in der Sporthalle ist lediglich das bloße Mauerwerk sowie die bloßen Betonböden zu sehen. Alle Fenster sowie Anlagen, Sportgeräte oder anderes ist entfernt worden. Mit der Entkernung ist ein großer Schritt getan worden und der Wiederaufbau kann hoffentlich bald beginnen.

Die nachfolgenden Fotos dokumentieren den Baufortschritt.

Sven Scheffler